TiB Logo Startseitenlink
TiB Aktuell
TiB in Kürze: Meldungen und Nachrichten von Horst Hacker
07. Oktober 2018

Kein Recht zu töten

Im November 2015 war der Autor und Friedensaktivist Urs M. Fiechtner vom Ulmer Zentrum für Folteropfer TiB-Gast von Andreas Müller im Bocksaal. Jetzt war er wieder in Leutkirch und sprach in der Otl-Aicher-Realschule mit dortigen Realschülern über den Zusammenhang von Menschenrechten und Todesstrafen. Darüber berichtete Christine Hofer-Runst in der Schwäbischen Zeitung.

Ein feststehender Grundsatz Fiechtners lautet: "Man darf einem Staat nicht das Recht geben zu töten". Er erklärte in klaren Worten, dass es sich bei zur Todesstrafe verurteilten Tätern keineswegs immer um Schwerverbrecher handelt. Oft sind es lediglich regimekritische Mitbürger, sehr häufig Journalisten und Lehrer, die kundtun, dass sie mit den politischen Verhältnissen ihres Landes nicht einverstanden sind.

Was das aktuelle Geschehen in der Türkei betrifft, argumentierte Fiechtner so: "Mitarbeiter von Amnesty International, Vertreter der Medien und eine Vielzahl von Kritikern sind in Haft und werden Terroristen gleichgestellt. Dieses Vorgehen ist ein übliches Instrument der Staatsober- häupter, um die Macht des Staates zu erhalten.

Fragen zu Parteiinhalten begegnete er mit der Antwort: "Wir arbeiten überparteilich". Jedoch verwies er auf das deutsche Grundgesetz, also auf unsere Verfassung, die weltweit eine der liberalsten sei. Schon bei seiner Inkraftsetzung im Jahr 1949 wurden die Menschenrechte als "Geburtsrechte" anerkannt. Heute im 21. Jahrhundert würden sie stärker denn je umgesetzt.

 

 


News rund um den TiB

20. Oktober 2018

Wie bei HuffPost schwarz auf weiß über die Frankfurter Buchmesse nachzulesen ist, ist der Parteivorsitzende der Partei Die PARTEI und fraktionslose Abgeordnete im EU-Parlament, Martin Sonneborn (53), der im September 2009 Bernd Dassel im Bocksaal beehrte, unerwartet bei einer Höcke-Lesung...

Aktueller Nachbericht

09. Oktober 2018

Nachmittags auf dem Leutkircher Skateplatz fanden sich mehr meist jugend- liche Verehrer des legendären Titus Dittmann ein, um ihr großes Idol einmal ganz hautnah zu erleben, als am Abend im nur mäßig besuchten Cubus des HMG beim 198. Talk im Bock, den Karl-Anton Maucher moderierte. Titus, der 1948...