TiB Logo Startseitenlink
TiB Aktuell
TiB in Kürze: Meldungen und Nachrichten von Horst Hacker
22. Mai 2018

Üble Verleumdung

Die einstmals große, sehr beliebte und vor allem wegen ihrer liberalen Ausrichtung renommierte Süddeutsche Zeitung hat ihren über Jahrzehnte langjährig tätigen Karikaturisten Dieter Hanitzsch geschasst. Und zwar wegen einer Karikatur, die als angeblich antisemitisch kritisiert wurde. Zum Kreis solcher Kritiker gehört auch der jetzt 71-jährige deutsch-jüdische Historiker und Publizist Professor Michael Wolfssohn, der im Januar 2016 im TiB zu Gast war.

Währund sich SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach bereits zuvor für die Karikatur entschuldigt hatte, erklärte der betroffene Hanitzsch (85) seinerseits, der Vorwurf, dass man die Zeichnung als antisemitisch auffassen könnte, treffe ihn nicht. So sehe er auch keinerlei Grund, sich dafür zu entschuldigen. Schließlich wolle er als Deutscher Netanjahus Politik kritisieren können.

Wolfssohn ließ verlauten, diese Zeichnung hätte auch im "Stürmer", einer Nazi-Zeitung im Dritten Reich, stehen können. Dazu äußert Hanitzsch: "Das ist das Schlimmste, was man einem Zeichner unterstellen kann, und eine üble Verleumdung. Das ist ein unsäglicher, unglaublicher Vorwurf. So geht es nicht".


News rund um den TiB

20. Oktober 2018

Wie bei HuffPost schwarz auf weiß über die Frankfurter Buchmesse nachzulesen ist, ist der Parteivorsitzende der Partei Die PARTEI und fraktionslose Abgeordnete im EU-Parlament, Martin Sonneborn (53), der im September 2009 Bernd Dassel im Bocksaal beehrte, unerwartet bei einer Höcke-Lesung...

Aktueller Nachbericht

09. Oktober 2018

Nachmittags auf dem Leutkircher Skateplatz fanden sich mehr meist jugend- liche Verehrer des legendären Titus Dittmann ein, um ihr großes Idol einmal ganz hautnah zu erleben, als am Abend im nur mäßig besuchten Cubus des HMG beim 198. Talk im Bock, den Karl-Anton Maucher moderierte. Titus, der 1948...