TiB Logo Startseitenlink
Vorschau: So geht es weiter
Was sich in den nächsten Monaten tut
06. August 2018 - am Gänsbühl Leutkirch (bei Regen in der Festhalle Leutkirch)

Leutkircher Köpfe 2018

Dorothea Schrade | Michael Hetzer | Daniele Gabriele

Geschichten aus'm Gäu

Total lokal und weiter weg

Dorothea Schrade
Galeristin, Feministin, Aktivistin

Sie malt und sammelt. Sie renoviert und restauriert. Sie kauft und verkauft. Sie diskutiert und agitiert. Ihre großen Themen: Bildende Kunst, historische Bauwerke, Frauenrechte und Frauenbildung, Ökologie. Seit einigen Jahren ist sie in Leutkirch, genauer: in Diepoldshofen - und bereichert dort mit rastlosen und vielseitigen Aktivitäten das kulturelle Leben in der Stadt. Im alten Pfarrhaus in Diepoldshofen präsentiert sie ihre eigenen Arbeiten. Im benachbarten Künstlerhaus zum Adler hat sie im Mai 2015 weitere Galerieräume eingerichtet. Hier finden Wechselausstellungen unterschiedlicher Künstlerinnen und Künstler statt. Hier tagt aber auch das Frauenforum für Kunst und Kultur, hier gibt es frische Performances und interessante Diskussionen, natürlich auch Musik. Beim Talk im Bock spricht die Stehauf-Frau über ihren Begriff von Kunst und Kultur, über Frauen und Männer, über Kunst und Krempel, über Hühner und Hunde, über alte Häuser und neue Einsichten. Und Kontinuität und Brüche.

 

Michael Hetzer
Unternehmer, Stifter, Menschenfreund

Michael Hetzer, seit 2003 in der Nachfolge seines Vaters alleiniger Geschäftsführer der Firma elobau, hat aus seinem Unternehmen in den letzten Jahren den größten Arbeitgeber der Stadt gemacht. elobau ist keine Firma wie viele andere. 2009 beschloss Michael Hetzer, sein Unternehmen klimaneutral aufzustellen. 2016 überführte er seine gesamten Unternehmensanteile in eine Stiftung, um den langfristigen Erhalt von elobau unabhängig von seiner Person zu sichern. Ein Verkauf des Unternehmens ist somit ausgeschlossen. Der Elektrotechnik-Ingenieur, Jahrgang 1967, lebt mit seiner Familie im Allgäu - und er engagiert sich für die Menschen am Firmensitz Leutkirch. Für Bildung, Sport und Kultur. Für kleine und große Projekte. Für Benachteiligte und für Chancengleichheit. Mit Karl-Anton Maucher spricht Michael Hetzer über seine Firmenphilosophie und seine Gemeinwohlorientierung, über den Zwang zum Wachstum und Nachhaltigkeit, über die Hochs und Tiefs einer mittelständischen Firma im globalen Wettbewerb.

 

Daniele Gabriele
Profikicker fern der Champions League

Dass er kicken kann und weiß, wo das Tor steht, das sahen schon seine Trainer und Betreuer beim FC Leutkirch. Daniele Gabriele, in Leutkirch aufgewachsen, gehört zu den größten Fußballtalenten, die aus dem FC Leutkirch hervorgegangen sind. Und weil die Perspektiven für einen Kicker mit Profi-Ambitionen im württembergischen Allgäu dann doch überschaubar sind, zog es den jungen Stürmer schon 14-jährig zum FC Memmingen. Weitere Stationen waren das Fußball-Internat des SC Freiburg und der VfB Stuttgart II. Derzeit ist er Profi beim österreichischen Zweitligisten FC Wacker Innsbruck. Beim Talk im Bock erzählt Daniele Gabriele von Träumen, die in Erfüllung gegangen sind und anderen, die sich zerschlagen haben. Vom Alltag als Profi in der zweiten Liga, von seinen Aussichten auf einen Karrieresprung und seinem Leben außerhalb des Fußballs. Und davon, was er vorhat, wenn die Profi-Karriere einmal zu Ende geht.

Moderation: Karl-Anton Maucher. Musik: Just Friends. Montag, 6. August 2018, 19.30 Uhr. Eintritt frei


News rund um den TiB

15. Juni 2018

Der jetzt 66-jährige TiB-Gast von Januar 2014, Wolfgang Bosbach, hat sich zwar längst aus der großen Bundespolitik verabschiedet. Dennoch aber hat das Wort des angesehenen CDU-Politikers und Innenexperten noch immer viel Gewicht. Ganz besonders in diesen Tagen, in denen der Asylstreit zwischen...

Aktueller Nachbericht

05. Juni 2018

Die Tatsache, dass er Bergsteiger und kein Fußballer geworden ist, erklärte der aus der Bielefelder Gegend Ostwestfalens stammende, jetzt jugendliche 25 Jährchen junge Jost Kobusch zur Gaudi des 150-köpfigen Publikums im fast voll besetzten Bocksaal so: "Ich habe kaum einen Ball, aber oft viel...