TiB Logo Startseitenlink
Archiv: Wer & Was & Wann
Gäste und Themen beim TiB
22. Februar 2010 - TiB 100

Dietmar Hopp

Unternehmer, SAP-Mitbegründer

Macher, Mäzen, Milliardär

Wie einer mit viel Geld viel Gutes tut

Natürlich TSG Hoffenheim! Aufsteiger, Himmelstürmer in der Bundesliga, Objekt der Bewunderung und Objekt des Neides. Ein Name steht für den Erfolg: Dietmar Hopp (69), Diplom-Ingenieur, SAP-Mitbegründer, Macher, Mäzen und Milliardär. Wer Hoffenheim und den sagenhaften Aufstieg des Dorfvereins im Munde führt, der kommt an Dietmar Hopp nicht vorbei, der diesen Aufstieg möglich gemacht hat – zuletzt dem Klub sogar noch ein formidables Stadion an der Autobahn bei Sinsheim (Baden) hinstellte.
Hoffenheim – das ist Hopp!
Aber Hopp ist viel mehr. Viel mehr als Fußball und ein Fußballmärchen unserer Zeit.
Hopps Engagement – das bedeutet: Soziale Verantwortung, Großzügigkeit, das Bewusstsein, Arme und Schwache zu unterstützen, Behinderte, Benachteiligte, Ältere; Forschung finanzierbar zu machen, den Sport zu fördern auf vielerlei Ebenen und durch den Sport zu fördern – vor allem Kinder, die Währung dieser Gesellschaft auf die Zukunft. Über 200 Millionen Euro hat Dietmar Hopp mit seiner Stiftung seit 1995 ausgeschüttet, vorwiegend in der Metropolregion Rhein-Neckar, jenem Landstrich, aus dem er stammt und dem er sich besonders verpflichtet fühlt. 200 Millionen Euro, mit denen Projekte in vier Bereichen gefördert werden: Sport, Medizin, Bildung und Soziales. Da gibt es zum Beispiel vier Millionen für das Caritas- Seniorenzentrum in St. Leon-Rot; eine Million für die Stiftung „Ein Herz für Kinder“; der Dietmar-Hopp-Stiftungslehrstuhl in Vallendar ist mit 3,9 Millionen Euro unterstützt worden; für die Aktion „Aufgepasst im Straßenverkehr“ gab es 29.000 Euro; für einen neuen Pausenhof in der Oststadtschule in Mannheim 15.000 Euro; die Studie „Rund um die Geburt“ an der Uni Heidelberg konnte auf 2.250.000 Euro zurückgreifen; das regelmäßige Mittagsessen von Förderschülern in Sinsheim wurde mit 157.000 Euro sichergestellt – wo hört diese Liste auf, wo fängt sie an? Gute Taten ohne Ende, ohne Zahl. Und was der Gutmensch aus eigener Tasche im Laufe der Jahre gegeben hat, taucht nicht einmal auf. Auch hier: Millionenbeträge, mit Sicherheit. Getreu der Sätze, die Dietmar Hopp auf der Homepage seiner Stiftung dem eigenen imponierenden Tätigkeitsnachweis voranstellt: “Mein unternehmerisches Engagement hat mich unabhängig gemacht. Unabhängigkeit bedeutet für mich, dass ich meiner inneren Überzeugung folgen und meiner sozialen Verpflichtung nachgehen kann.. Einigen der Schwächsten unserer Gesellschaft zu helfen, ist mir persönlich ein besonderes Anliegen“.
Dietmar Hopp – ein in jeder Hinsicht bemerkenswerter Mensch; einer, der den 100. „Talk im Bock“ zu einer ganz besonderen Veranstaltung gemacht hat. Dass es im Februar 2010 die Möglichkeit gab, einen Gast mit einer solcher Ausstrahlung, mit einer solchen Geschichte, mit solch unterschiedlichen Aktivitäten, Engagements und Erfolgen live in Leutkirch zu erleben, darf man getrost als einen der Höhepunkte in der nun über achtjährigen Geschichte des TiB bezeichnen.


News rund um den TiB

12. Dezember 2018

Jeder, der damals im Januar 2011 im Bocksaal dabei war, als der aus Zwiesel stammende Lutz Pfannenstiel mit Bernd Dassel talkte, konnte unschwer erkennen, dass der Bayerwaldler zwar scho a wuida Hund is, aber alles andere als ein Hinterwäldler. Der Bernd hatte ihn als "Welttorhüter und...

Aktueller Nachbericht

27. November 2018

Schade, dass der letzte Talk im Bock (TiB) des Jahres 2018 nicht ganz zur 200. Veranstaltung in der 18-jährigen Geschichte der von Bernd Dassel geschaffenen Gesprächsreihe wurde. So war es TiB 199, der mit 180 Besuchern im Bocksaal restlos voll besetzt und im Foyer ebenso voll „bestanden“ ein...